Dr. Reinhold Stecher-Stiftung

Die Dr. Reinhold Stecher-Stiftung sucht jährlich ein neues förderungswürdiges Projekt:

Der Altbischof von Innsbruck, Dr. Alois Kothgasser, hat anläßlich der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an seinen Vorgänger, Dr. Reinhold Stecher, die Dr.-Reinhold-Stecher-Stiftung ins Leben gerufen. Es handelt sich bei dieser Stiftung um eine kirchliche Stiftung in der Rechtsform einer privaten, kirchlichen, juristischen Person im Sinne des kirchlichen Gesetzbuches.

Der Zweck dieser Stiftung soll nach dem Willen des Bischofs folgender sein:

Mit den Erträgnissen der Stiftung sollen alle Aktivitäten gefördert werden, die von Paulinern/Paulinerinnen im In- und Ausland in religiöser, sozialer und kultureller Hinsicht ins Leben gerufen oder zumindest mitgetragen werden.

Die Stiftungsorgane sind:

  1. Der Stiftungsvorstand: Er besteht aus dem jeweiligen Diözesanbischof von Innsbruck (der diese Funktion in der Regel durch eine von ihm delegierte Person wahrnehmen läßt - derzeit durch Dr. Reinhold Stecher selbst), dem jeweiligen Obmann des Vereins der Pauliner und dem jeweiligen Direktor des Gymnasiums Paulinum
  2. Der Geschäftsführer: Dieser wird vom Vorstand für die Funktionsperiode von 3 Jahren bestellt.

Dem Stiftungsvorstand obliegt die Verantwortung für die gesamte Leitung und Verwaltung der Stiftung. Er legt einvernehmlich die aus den Mitteln der Stiftung zu fördernden Ziele bzw. Projekte sowie Art und Umfang ihrer Förderung fest und sorgt für deren Durchführung. Dem Geschäftsführer obliegt die Abwicklung der laufenden Geschäfte. Er vertritt die Stiftung im Rechtsverkehr. Der residierende Bischof hat die Stiftung in Würdigung der Verdienste seines Vorgängers, und um ihm ein bleibendes Gedenken zu sichern, mit einem Startkapital von 145.344,61 Euro (= 2 Mio. ATS) bedacht. Daraus ergibt sich zur Zeit für den Stiftungspreis eine Dotation von ca. 5.000,00 Euro jährlich. Der Aufruf zur Bewerbung um den Dr. Reinhold-Stecher-Stiftungspreis erfolgt jährlich im Pauliner Forum nach Beschluß des Stiftungsvorstandes.

Einladung und Ermutigung zur Bewerbung um den
Dr. Reinhold-Stecher-Stiftungspreis

Nach Maßgabe der derzeitigen Stiftungsmittel wird bereits der zwölfte zur Verteilung stehende Stiftungspreis wieder im Wert von etwa 3.000 Euro dotiert sein. Er wird verliehen für Aktivitäten, die von Paulinerinnen und Paulinern im In- und Ausland in religiöser, sozialer und kultureller Hinsicht ins Leben gerufen, zumindest mitgetragen und/oder betreut werden.
Bewerbungen müssen bis spätestens 31. August des laufenden Jahres eingereicht werden und sind zu richten an den Geschäftsführer der Stiftung, Herrn Dr. Raimund Hirschberger, derzeitiger Kassier des Paulinervereins, unter dessen Anschrift: 6134 Vomp, Pirchat 35a.
Bewerben um diesen Preis kann sich jeder Pauliner und jede Paulinerin, der/die im Paulinum maturiert hat bzw. eingetragenes Mitglied des Vereins ist. Das Bewerbungsschreiben muss alle jene Kriterien enthalten, die es dem Vorstand ermöglichen nachzuvollziehen, ob und inwiefern es sich bei dem vorgestellten Projekt um ein solches im Sinne der Satzungen handelt. Insbesondere muss aufgezeigt werden, inwiefern es religiösen, sozialen oder kulturellen Zwecken dient und ob das Projekt im Inland oder im Ausland realisiert werden soll.
Der Zusammenhang zwischen dem Projekt und dem betreffenden Pauliner bzw. der betreffenden Paulinerin als Initiatoren oder Förderer muss klar aus dem Bewerbungsschreiben hervorgehen. Der Bewerber/Die Bewerberin muss seine/ihre volle Identität, also Name, Beruf und Adresse angeben. Der Paulinerverein und der Vorstand der Dr. Reinhold-Stecher-Stiftung ermutigen somit wiederum alle Pauliner und Paulinerinnen, sich mit innovativen Ideen und Engagement an dem Wettbewerb zu beteiligen. Selbstverständlich kann auch eine Personengruppe (Komitee) ein Bewerbungsschreiben einreichen, falls die Realisierung des ins Auge gefassten Projektes dadurch leichter erreicht werden kann. Auch jene Bewerber/innen, die die letzten Male nicht berücksichtigt werden konnten, sind wieder herzlich eingeladen, sich zu bewerben.

Für den Stiftungsvorstand
Dr. Wolfgang Förg-Rob, Vereinsobmann
Dr. Raimund Hirschberger, Geschäftsführer der Stiftung